Skip to main content

Tagesrucksack – der Allrounder für jeden Tag

Der Tagesrucksack, aus dem Englischen auch Daypack, ist ein echter Allrounder. Ob für die Arbeit, Schule oder Universität, zum Einkaufen oder für den Tagesausflug – mit einem Rucksack ist man immer bestens gerüstet. Ob in der Hand oder auf dem Rücken, der Rucksack ist leicht und flexibel, immer in Griffnähe und stets einsatzbereit.

Als beliebten Alltagshelfer, von dem fast jeder mindestens ein Exemplar besitzt, gibt es den Tagesrucksack in allen nur erdenklichen Farben und Formen, mit Mustern und ohne. Es gibt spezielle Exemplare für Kinder und Erwachsene, für Damen und Herren und natürlich für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke.

Damit du trotz der riesigen Auswahl von Rucksäcken die richtige Entscheidung triffst und lange Freude an der neuen Investition hast, sagen wir dir im Folgenden, wie du einen Rucksack testen kannst und worauf du beim Einkauf achten musst.

Tagesrucksack – Das Wichtigste in Kürze

Der Rucksack ist ein echter Alltagshelfer, von dem fast jeder ein Exemplar im Schrank hat, viele sogar mehrere. Er eignet sich für schnelle Erledigungen in der Stadt oder die Tageswanderung im Grünen.

Vom simplen Modell mit lediglich zwei Fächern bis zum kleinteiligen Organisationstalent für die Schule gibt es heute Rucksäcke für jedes Bedürfnis.

Neben dem Material und der Verarbeitung sollten Käufer auch auf ein möglichst entlastendes Tragesystem achten. Rucksäcke mit Bauch- und Brustgurt schonen den Rücken spürbar.

Verschiedene Rucksack-Arten

ArtBeschreibung
 Armee-, Bundeswehr-  und MilitärrucksackMan mag es kaum glauben, aber die Zahl der Militärfans ist groß. Und so erfreuen sich Armee-, Bundeswehr und Militärrucksäcke aller Art großer Beliebtheit. Das mag nicht zuletzt am enormen Stauraum und den diversen Fächern liegen, mit denen solche Rucksäcke ausgestattet sind. Eigentlich für den militärischen Einsatz, zum Beispiel kilometerlange Märsche gedacht, werden sie im zivilen Bereich vor allem beim Camping und Zelten zweckentfremdet. Dass es so eine große Fangemeinde der Rucksäcke in Tarnfarben gibt, hängt vielleicht auch einfach damit zusammen, dass jeder, der mal gedient hat, ein solches Exemplar sein Eigen nennt. Aber auch der Handel damit, überwiegend im Internet, brummt. Unter Outdoor-Fans ist der Armeerucksack schon lange kein Geheimtipp mehr.
 BabyrucksackDas der Rucksack bei allen Generationen und in allen Gesellschaftsschichten auf breite Akzeptanz stößt, mag auch damit zusammenhängen, dass schon die Kleinsten ihr eigenes Exemplar bekommen. Auch wenn Babys noch gar nicht in der Lage sind, ihr Daypack selbst zu schultern oder zu tragen, haben sie ihr ganz eigenes Exemplar. Entsprechend ihrer Größe fällt auch der Babyrucksack deutlich kleiner aus und ist manchmal genauso süß wie sein kleiner Besitzer. Dabei haben gerade Babys häufig jede Menge Dinge mit dabei. Natürlich sind Babyrucksäcke besonders kindgerecht gestaltet, zum Beispiel in Form von Bienen oder Maikäfern. Hauptsache aber bunt.
 Damenrucksack/

 Handtaschenrucksack

dakine-frauen-tagesrucksackDamenrucksäcke zeichnen sich vor allem durch ihre Eleganz aus. Sie ersetzen vielfach die Handtasche, wenn es sich nicht ohnehin um ein kombiniertes Modell handelt. Deswegen muss das Volumen nicht ganz so groß sein, wie wenn es zum Beispiel auf eine Wanderung geht. In der Größe passen sie sich der zierlichen Figur der meisten Damen an, so dass man sich mit einem Damenrucksack auch auf festlichen Anlässen blicken lassen kann.

Eine Sonderform sind Handtaschenrucksäcken, die den Herrn der Schöpfung oft gar kein Begriff sind. Diese Rucksäcke kann man sowohl auf dem Rücken tragen, als auch in der Hand halten, ohne dass man dabei auf den ersten Blick erkennt, dass es sich um einen Rucksack handelt. Sie sind ein guter Kompromiss an langen Tagen, wenn auch die Damen gerne mal die Hände frei haben wollen. Perfekt also für die nächste Shoppingtour.

 FahrradrucksackWer gern mit dem Fahrrad unterwegs ist, der weiß ein Modell zu schätzen, das den Bedürfnissen der Radfahrer entspricht, also beispielsweise einen sicheren Sitz auf dem Rücken hat. Auch optisch zeichnen sich Fahrradrucksäcke durch ihre Sportlichkeit aus. Alles, was du zu dieser Art von Rucksäcken wissen musst, erfährst du hier.
KamerarucksackWer auf Fototour ist, der hat neben der Kamera selbst meist jede Menge Zubehör dabei. All das muss irgendwie transportiert werden. Doch eine empfindliche Fotokamera kann man natürlich nicht einfach in irgendeinen Rucksack schmeißen. So eine Fotoausrüstung kostet locker einen vierstelligen Betrag. Deswegen sind die paar Euro in einen speziellen Kamerarucksack gut investiert. Er ist ausreichend gepolstert und bietet Dank der intelligenten Innenaufteilungen jedem Teil einen festen Platz, so dass sich Kamera, Objektive, Fernauslöser, etc. nicht gegenseitig beschädigen können. Alles über Fotorucksäcke erfährst du hier.
 KinderrucksackÄhnlich dem Babyrucksack sind auch die Kinderrucksäcke sehr farbenfroh gestaltet, wenngleich sie schon ein ganzes Stück größer sind. Spätestens wenn die Kids den Kindergarten besuchen, brauchen sie ihren ersten richtigen Rucksack. Aber auch bei Ausflügen und Reisen dient er dazu, den Kleinen erste Verantwortung zu übertragen. Natürlich muss ein Kinderrucksack besondere Eigenschaften erfüllen. Welche das sind, erfährst du hier.
 NotebookrucksackÄhnlich sensibel wie eine Fotokamera ist auch das Notebook, das heute fast überall hin mitgenommen wird. Nicht nur an den Arbeitsplatz oder in die Uni, sondern gern auch mal ins Café, in den Park oder einfach zu einem Kumpel. Damit es sicher von A nach B transportiert werden kann, gibt es spezielle Notebookrucksäcke, die über ein gepolstertes Laptopfach verfügen. Alles, was du darüber wissen musst, erfährst du hier.
 SchulrucksackDer Klassiker unter den Rucksäcken ist der Schulrucksack, den wir wohl alle einmal besessen haben. Spätestens wenn es auf die weiterführende Schule geht, hat der Schulranzen ausgedient. Dann muss etwas cooleres und flexibleres her. Weil die Kinder durch Bücher, Schreibutensilien, Sportsachen und vieles mehr mitunter ein enormes Gewicht zu tragen haben – und das Tag für Tag – sollte ein Schulrucksack besonders entlastend konzipiert sein. Außerdem muss er natürlich sehr robust sein, um den nicht immer ganz pfleglichen Umgang aushalten zu können.

Ein Schulruck sollte wind- und wetterfest sein und auch mal problemlos in die Waschmaschine geworfen werden können. Während andere Tagesrucksäcke eher minimalistisch sind, macht es beim Schulrucksack durchaus Sinn, wenn dieser zwecks einfacherer Ordnungshaltung über verschiedene Fächer für Stifte, Hefte und Bücher verfügt. Häufig wird der Schulrucksack mit einem passenden Turnbeutel geliefert, oder aber man kann diesen optional erwerben.

 

Wichtig beim Rucksack-Test

Folgend erläutern wird dir, worauf es ankommt, wenn du dir einen neuen Rucksack kaufen möchtest. Wenn du diese Kriterien im Vorfeld gewissenhaft überprüfst, wirst du lange Freude an deinem Daypack haben und dich zusätzlich über ein Modell freuen, das deinen Rücken bestmöglich entlastet.

daypack-eastpak-schwarzVolumen und Maße

Als Tagesrucksack werden alle Daypacks mit einem Fassungsvolumen zwischen zehn und 30 Liter bezeichnet. Während Modelle für Kinder eher weniger fassen, kann man mit dem Höchstvolumen durchaus auch mal ein bis zwei Nächte verreisen. Wie groß dein Rucksack schließlich sein muss, hängt in erster Linie von der gewünschten Nutzung ab. Wer in der Stadt wohnt und mit dem Rucksack beispielsweise einkaufen geht und generell vieles transportiert, wird sich sicherlich über mehr Platz freuen. Wer ihn hingegen nur für die Flasche Wasser und das Butterbrot auf der Arbeit benötigt, kommt auch mit einem kleineren Modell aus.

Wichtig ist aber nicht nur das Fassungsvermögen, sondern auch das Maß. Gerade wenn man darin auch Dokumente oder einen Laptop transportieren möchte. Achte deshalb am besten darauf, dass A4-Dokumente so hineinpassen, dass sie ohne Schäden transportiert werden können.

Material

Das Material, aus dem der Rucksack besteht, ist in erster Linie Geschmacksfrage. Am verbreitetsten sind heute Kunstfasern wie Polyester, die sich durch ihre Robustheit und Widerstandsfähigkeit auszeichnen. Flecken können leicht mit einem feuchten Lappen entfernt werden, der Rucksack kann aber auch mal in die Waschmaschine gesteckt werden. Bei Leder ist das natürlich nicht möglich, dafür hat das Material seine ganz eigene Eleganz und seinen ganz eigenen Charakter. Wer Wert auf natürliche Materialien legt, und das sind heute sehr viele Menschen, findet auch Rucksäcke, die aus Baumwolle, Jute oder einem ähnlichen Material gefertigt sind.

Tragesysteme

dakine-tagesrucksack-tragesystemDas Tragesystem ist ein entscheidendes Merkmal eines jeden Rucksacks. Mittlerweile hat sich da einiges getan, so dass selbst große Lasten bequem und gesundheitsschonend auf dem Rücken geschultert werden können, ohne das es dabei zu einer allzu großen Belastung kommt. Einfache Modelle verfügen nur über die zwei klassischen Schultergurte, die sich auf jeden Fall in der Länge verstellen lassen sollten. Eine gute Polsterung verhindert unangenehme Nebenerscheinungen wie das Einschneiden in die Haut. Allerdings schwitzt man unter den Polstern bei warmen Temperaturen auch eher.

Neben den Schultergurten haben viele Tagesrucksäcke heute auch Bauch- und Brustgurte. Beide wirken rückenentlastend und sind deshalb gerade bei schweren Schulrucksäcken sehr zu empfehlen. Solche ausgefeilten Tragesysteme haben allerdings auch ihren Preis. Und nicht jeder mag die ganzen Gurte um seinen Körper.

Eine Rückenpolsterung ist genauso angenehm wie eine Schulterpolsterung, hat aber ebenfalls das Problem des Schwitzens. Deshalb solltest du darauf achten, dass es sich immer um eine atmungsaktive Netzpolsterung handelt, die Feuchtigkeit zuverlässig abtransportieren kann. Sonst ist der Rücken schnell nassgeschwitzt.

Fächer

Wie viele und welche Fächer der Tagesrucksack haben soll, hängt ganz von den persönlichen Bedürfnissen ab. Viele schätzen die Einfachheit und damit die Flexibilität des Rucksacks und brauchen nicht mehr als ein großes Hauptfach und gegebenenfalls noch ein kleineres burton-schwarzReisverschlussfach für Kleinutensilien. Für die Arbeit, Schule oder Uni macht aber ein Modell mit mehreren Fächern durchaus Sinn, damit das Ordnung halten einfacher fällt. Darüber hinaus bieten die Hersteller heute jede Menge Sonderausstattung. Vom isolierten Kühlfach bis hin zum fleecegefütterten Brillenfach ist alles dabei. Viele Rucksäcke haben mittlerweile außerdem Kabelführungen für Ladekabel, Powerbanks und Kopfhörer.

Hersteller von Rucksäcken

Einfache Rucksäcke gibt es bereits für etwas mehr als fünf Euro, Markenprodukte finden sich auch schon mal im dreistelligen Bereich wieder. Der Preis hängt von der Material- und Verarbeitungsqualität sowie von der Ausstattung ab. Folgend haben wir die wichtigsten Markenhersteller für Tagesrucksäcke aufgelistet.

Beliebte Hersteller von Tagesrucksäcken
AdidasDeuterJack Wolfskin
BurtonEastpakNike
DakineHerschelVaude

 

Tagesrucksack kaufen: Fazit

Ob in jungen Jahren oder im hohen Alter – der Rucksack ist für alle Generationen eine unverzichtbare Transporthilfe im Alltag. Vom einfachen Modell für den schmalen Geldbeutel bis zum hocherforschten Highend-Produkt mit ausgeklügeltem Tragesystem bietet der Markt für jedes Kundenbedürfnis das perfekte Exemplar.

Wer einen Tagesrucksack kaufen möchte, der sollte sich zunächst klarmachen, wofür er ihn am häufigsten verwenden will. Beim Testen sollte auf ein strapazierfähiges Material und saubere Verarbeitung geachtet werden. Wer ganz besondere Anforderungen hat, besorgt sich am besten einen anwendungsorientierten Spezialrucksack.

Wenn Dir unsere Seite gefällt, lasse es auch Deine Freunde wissen und teile sie in den sozialen Netzwerken. Wir würden uns freuen!!